Der Retro-Elektro-Mustang von Charge – in knapp drei Sekunden von Null auf Hundert

Quelle: Charge Cars

Der Ford Mustang eine legendäre Ikone wird elektrisch. Man sollte denken, der Hersteller Ford könnte diese Story und die damit verbundene Legende ins heutige Zeitalter transportieren, mit einem Ford Mustang Elektro!

Nein, dies ist nicht der Fall. Stand heute bietet Ford keinen elektrifizierten Ford Mustang an. Diese Nische hat ein anderer Anbieter für sich entdeckt. Charge ein britisches Startup, das atemberaubende 1960er-Mustangs anbietet, auf Basis eines vollelektrischem Ford Mustang Umbaus.

Das britische Startup Charge hat sich hierfür mit der Firma Arrival zusammengetan. Ingenieure, die bisher bei Williams F1, McLaren Automotive und Jaguar Land Rover gearbeitet haben, haben dieses Projekt vorangetrieben, das weitaus mehr ist, als eine einfache Umrüstung auf Elektroantrieb – limitiert auf 499 Stück.

Der Antriebsstrang des vollelektrischen Ford Mustangs umfasst einen 64-kWh-Akku, einen 300-kW-Elektromotor und ein Schnellladesystem für Gleichstrom, das eine Ladeleistung von 50 kW ermöglicht. Mit Hinterrad- oder Allradantrieb und einem Drehmoment von 1.200 Nm. Mit einer Beschleunigung von 0 bis 100 km / h in knapp 3 Sekunden. Die Reichweite wird laut Charge leider nur 200 km betragen, was sicherlich auf die Aerodynamik des alten Muscle Cars zurückzuführen ist – 1960er Design triff modernen Antrieb – eben ein cooles Fahrzeug für Wochenendfahrer. Der stolze Basispreis beträgt 260.000 USD, frühestens zu haben ab September 2019.

Was denkst du über den Charge Electric Mustang? Lass es uns wissen – Comments are open!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.